[How To] Learn Japanese with Manga

We all know them: cringy weeaboos who say nothing but “kawaii”, “sugoi” or “daisuki”, because they picked up those few words while watching anime and think they just learned Japanese. Don’t be that cringy weeaboo, study USEFUL Japanese instead and become so fluent that no Japanese will ever tell you “Nihongo jouzu desune!” anymore.

Now, there are quite a few online courses for you to choose from, but like with all foreign languages, you need to practice them in order to actually be able to use them. And the one thing you need to practice the most is kanji. Kanji, kanji, kanji, there are just too many of them and let’s be real, you will never learn them all, not even Japanese know all of them, they regularly use dictionaries instead.

But we’re only motivated to study when it’s fun, amirite? so why not study by reading manga in Japanese, amirite? But there are SO many manga, how could we possibly find the one that’s right for us?

My first tip for anyone who has just started studying Japanese and wants to practice basic grammar and vocabulary is that they should imagine themselves on the same level as a Japanese elementary schooler. Of course, actual Japanese kids are more fluent than you, but these kids use easy words and easy grammar. A logical conclusion is that manga with many young characters will have lots of dialogues with easy grammar. So choose manga with many young characters.

My second tip is that there are many manga with furigana, which means that next to the kanji will be text that will tell you how to read that kanji. These manga are ideal for beginners. Furigana are common in manga targeted at a young audience, like shoujo manga or shounen manga. But shounen manga, which regularly have an adventurous or magical setting, will use lots of weird words you won’t need or will actually learn in the beginning of your journey. And romance shoujo manga have a lot of characters using slang, which isn’t really useful for you in the beginning either.

My third tip is to use a translation app like Google Translate or Yomiwa (only iOS but my favorite app tbh) to translate words you don’t yet know.
With Yomiwa you can make the app translate words directly from your camera or an image on your phone, and it has a database of words with usage examples.
And here is how you use Google Translate to translate text from your phone’s camera.

In order to help you find your way into the world of manga in Japanese, I’ve made a list with a selected few titles consisting of 1) manga with kids, 2) boys love manga with kids and 3) boys love manga that just have furigana for the heck of it.

(At the Amazon links you can usually find sample pages you can check out in case you want to get any of them from CDJapan!)

Manga with kids

Sodatechi Maou! by Iijima Kosuke

What happens when three demon kings raise a little human kid in the underworld? They become pampering, hilarious daddies of course ­čĹÇ A series completed in 8 volumes about three guys trying to raise a toddler together. My personal highlight is the tiny romance later in the series.

Get it on:
CDJapan
Amazon
Kindle

Gakuen Babysitters by Tokeino Hari

Some of you might know the anime, and if you don’t, I definitely recommend it! It’s pure sugar with a side of many many adorable babies! Gakuen Babysitters is about a pair of brothers, older brother Ryuuichi in middle school and younger brother Koutarou just learning how to talk, who lost their parents and are now taken in by an old lady who lost her son and his wife in the same plane accident. The lady is the principal of a school with a babysitter club where the members take care of the teachers’ kids, and Ryuuichi becomes the first and only club member. It makes you laugh, it makes you cry, but most of all it makes you squeal because all the babies are so cute! The series currently has 19 volumes and is still ongoing.

Get it on:
CDJapan
Amazon
Kindle

Maou-sama to Shun-kun by monaca

Some of you might know author monaca by her other pen name Nanoka with works like Shiawase Gohan – Maki to Hanazawa! Shun-kun is a toddler who lives with his grandparents, and Mao, a demon lord who’s head over heals for the cute kid (not in THAT way, you little scoundrels) and abandons the demon world to play with Shun-kun every single day. This series currently has 3 volumes and sadly updates very slowly ;-;

Get it on:
CDJapan
Amazon
Kindle

Boys Love manga with kids

W (Double) Kosodate Riiman no Nichijou by Nanjo Tsugumi

Single daddies? Single daddies! I love BL stories about single daddies! And there’s even two of them in this manga! Okay, one of them is actually the kid’s uncle who took the boy in after he lost his parents and at the same time the ability to speak, but that just makes the story a little more interesting, right?

Get it on:
CDJapan
Amazon
Kindle

Hinadori wa Shiokaze ni Madoromu by Minazuki Yuu

This manga is about two brothers who lose their family in an accident and move to an unknown seaside town. Tired by the move, they stroll through the neighborhood looking for something to eat and find a little restaurant with a charming owner. This one has a bunch of drama and a really good story, very unlike most of the other manga in this list!

Get it on:
CDJapan
Amazon
Kindle

Sekai wa Shippo de Dekiteiru by Honjo Rie

Riku is one of the last two Japanese wolves (wolf people who can shape shift) after his parents die in an accident (wow that’s a popular trope in this post lol). In order for him to learn what he needs to know as a wolf, a young man from the bureau of animal people affairs (I guess that’s how you could translate it?) brings the young boy to the second wolf man, a good-looking author who lives in the forest, to receive help from him. And he falls in love with the author’s fluffy tail, I guess.

Get it on:
CDJapan
Amazon
Kindle

Boys Love manga that have furigana just for the heck of it

Tanutanu by Nekono Mariko

Dude with a dramatic past runs over a tanuki with his bike and takes it home to care for it and OBVIOUSLY the tanuki can shape shift into a cute young man, duh. After said young tanuki man pressures the guy into letting him live in his apartment because he is oh so hurt after the accident, what could possibly go wrong?

Get it on:
CDJapan
Amazon
Kindle

Ganbare Moroboshi-kun by Natsuki Zippo

Hmmmm… I guess the best way to describe these two would be Kashima-kun and Hori-chan-sempai from Gekkan Shoujo Nozaki-kun, but gay? Moroboshi-kun is the school prince, adored by all the girls who chase after him 24/7, so in order to be able to go home in peace, he hides in the gym’s storage room after school. Until one day, another guy climbs in through the window and Moroboshi-kun promises him to help him confess to his crush.

Get it on:
CDJapan
Amazon
Kindle

Renchin! by Kakine

This chin is the chin you are expecting, you little pervert, it’s the sound a microwave makes when it’s finished heating up your food! (“to microwave something” literally translates to “chin suru” lol)
A construction worker who lives alone and makes his lunch box by himself every day suddenly gets a visit from a TV announcer who says he wants to try his food. The dude gets hooked on it despite having a hard time actually telling apart what tastes “good” and “bad” and visits the man on the construction site he works at to sneak a bite from his lunch box.

Get it on:
CDJapan
Amazon
Kindle

Fudanshi-kun no Honey Days by Yodogawa Yuo

A dirty, dirty book about a dirty, dirty high school fudanshi getting his hair cut by a dirty, dirty hair stylist. This one was pretty popular when it first came out, but do you know that it got a second volume called Fudanshi-kun no Citrus Days not too long ago?? (They both also have two really good drama CDs I listened to a lot when they came out!)

Get it on:
CDJapan
Amazon
Kindle (if you have Kindle Unlimited, you can get the first volume for free!)

I also recommend reading manga together while reading the drama CD, which is basically the manga as an audio book performed by Japanese voice actors! But that is for another post ;D

If you like my post, consider subscribing to this blog by entering your email address in the sidebar to receive updates when I write a new post!

[News] Deutsche BL Manga Releases 2017

Ich hab heute mal wieder Amazon unsicher gemacht, um mal nachzusehen, welche neuen Releases ich f├╝rs n├Ąchste Jahr bisher verpasst hab und hui, da hat sich einiges gemacht. Hier habe ich eine Liste mit meinen Highlights f├╝r 2017 zusammengestellt. Ich hoffe, die hilft euch weiter ­čśÇ

Hab ich schon erw├Ąhnt, dass ich die alle auf japanisch schon gelesen und f├╝r gut befunden habe? Hier k├Ânnt ihr also getrost zugreifen ­čśÇ

(Nach M├Âglichkeit werde ich die Liste bei neuen Entdeckungen erweitern oder einfach einen neuen Post machen, falls es zu viel wird lol)

Um zur Amazonproduktseite zu kommen, einfach auf den jeweiligen Titel klicken!




“Show me your gun” von Scarlet Beriko

Na, wer h├Ątte es anders erwartet? Nat├╝rlich muss ich hier als erstes Yondaime Ooyamato Tatsuyuki von Scarlet Beriko nennen! Einer meiner absoluten Lieblinge der letzten beiden Jahre! (Wenn nicht sogar DER ultimative Liebling, mir f├Ąllt im Moment zumindest mal nichts besseres ein D:)

Erscheinungsdatum: 12. Januar

(Zu den “deutschen” Titeln werd ich jetzt einfach mal NICHTS sagen, ihr kennt wahrscheinlich meine Einstellung zum deutschen “Wir brauchen unbedingt einen neuen, total unbezogenen und nichts-sagenden Titel, der nichts mit dem Originaltitel zu tun hat!”-Klischee, und da geht Egmont im Moment leider allen Verlagen voran…)


“Hungry Rabbit & Lovesick Wolf” von Neko Kanda

Einer meiner Lieblingscharakter-Tropes (dank der Shoujo-Reihe “Charming Junkie” von Ryoko Fukuyama): Netter Mensch mit gruseligem Gesicht. Shiro ist genau so ein Kerl, der ├╝bringens Hasen liebt, weil sie so klein und flauschig und niedlich sind, aber genau diese kleinen, flauschigen, niedlichen Dinger machen sich nat├╝rlich sofort vom Acker, sobald sie sein b├Âses Gesicht sehen. Irgendwann sieht er im Park den Studenten Sachi mit einem Hasen spazieren gehen. Als er Sachi sagen h├Ârt, dass er den Hasen gleich verspeisen will, bietet Shiro ihm aus lauter Panik um das Leben des armen Fellkn├Ąuels Donuts an, die der abartig arme Student dankend annimmt. Shiro bekommt von mir also das┬á“dufter Typ”-Zertifikat┬áÔťî´ŞĆ

Erscheinungsdatum: 2. M├Ąrz


“Mothers Spirit” von Enzou

Absolut ├╝berraschender Titel, an den ich echt nicht gedacht h├Ątte, aber trotzdem extrem froh bin! Enzous Werke sind gold, goldig und HAWT. Mit etwas mehr Muskelmasse als im durchschnittlichen Bishounen-BL-Titel, heck yeah.

Qaltaqa ist ein junger Mann vom Stamm der Lutah, die wohnen irgendwo im Nirgendwo und nat├╝rlich ganz weit weg von jeglicher Zivilisation. Bei denen kann man Tentakel-Porn wahrscheinlich noch live beobachten und nicht aus sicherer Entfernung auf dem Papier oder Screen, tsk. JEDENFALLS. Da ein gewisser Universit├Ątsdirektor durch Zufall nun doch auf diesen Stamm gesto├čen ist und diese nun in Ber├╝hrung mit der modernen Welt gekommen ist, wird Qaltaqa als Austauschstudent auf die Uni des Direktors geschickt und bei dem absolut nichtsahnenden Angestellten, Achtung, Tsutsuzuki Ryouichirou(!) untergebracht. Ich wette, selbst Japaner haben schon Probleme damit den Namen auszusprechen, wie soll das dann ein hunky Hinterw├Ąldler fertig bringen?

Erscheinungsdatum: 1. August

├ťbrigens empfehle ich euch f├╝r den ultimativen Lacher mal auf den Audio-CD-Link zu klicken ;D


“Cocktails im Bett” und “Cocktails im Bett – Blue Moon” von Aoi Hashimoto

Das vorab: Ich hab den Manga “Between the Sheets” und “BlueMoon, Blue -Between the Sheets-” nicht gelesen, daf├╝r aber die Drama-CDs geh├Ârt und soweit ich mich erinnere, wurden ├╝ber die gesamte Spieldauer keine Cocktails im Bett getrunken. Es wird dennoch reichlich gesoffen in der Story, aber nat├╝rlich mit Stil und fancy Cocktail-Namen. Immerhin ist die Grammatik im deutschen Titel des zweiten Bandes besser als im Original ­čśŤ

Erscheinungsdatum: 4. Mai (Cocktails im Bett), 1. Juni (Blue Moon)


“10 Dance” Band 2 von Satoh Inoue

Band 1 kam gerade erst im Dezember, wohl versp├Ątet raus. Auf Amazon wird gerade noch Ende November als Erscheinungsdatum f├╝r den zweiten Band angegeben, was sich dann wohl auf Anfang 2017 verschieben wird.

Diese Serie hat in den letzten Jahren erst mal l├Ąnger pausiert, bevor sie vor wenigen Wochen wieder zur├╝ck kam. Bedeutet soviel wie: Ab Band 3 ist diese Serie nicht mehr Boys Love, sondern ein Shounen-Sport-Manga mit gelegentlichen Boys Love-Elementen. Wenn ich ehrlich bin, denke ich nicht, dass sich da dann viel ├Ąndern wird im Gegensatz zu den ersten beiden B├Ąnden, wo nat├╝rlich auch reichlich Boys Love vorkam, aber nicht sehr massig und das Hauptaugenmerk lag eigentlich auf der Tanzerei. Ich hoffe trotzdem, dass wir ab Band 3 noch einige Suzuki x Sugiki Tanzszenen lesen d├╝rfen, denn wie oft sieht man schon einen Latinomacho, der beim Standardtanz mit einem japanischen Mann Rosen um sich schwirren sieht und sich am liebsten auf der Stelle von besagtem Japaner schw├Ąngern lassen w├╝rde?

Erscheinungsdatum: 28. Februar


“Qualia unter dem Schnee” Band 1 von Kanna Kii

Update: Doch nicht “Band 1 von X”, wie ich weiter unten erw├Ąhne ist da so wenig da, dass daraus tats├Ąchlich nur dieser Band wurde!

Auch so ein Manga, von dem ich ├╝berrascht wurde. Zum einen deswegen, weil ich ihn unerwartet auf Amazon entdeckt habe, und zum anderen, weil er in Japan als Einzelband rauskam. Zugegeben ziemlich fett, aber meiner Meinung nach nicht fett genug, um daraus zwei B├Ąnde zu machen. Bin gespannt, wie Tokyopop das h├Ąndeln wird.

Erscheinungsdatum: 12. Januar (wie passend haha)


“Mauri und der Drache” Band 1 und Band 2 von Haruhira Moto

Noch so eine Serie, ├╝ber die ich mich freue wie Bolle, Hilde und Paul Panzer zusammen. Kaz├ę hat im Moment echt nen Lauf was ihre Boys Love-Neuerscheinungen angeht, Hut ab. Haupts├Ąchlich freue ich mich wegen der Titelstory, Mauri und der Drache. Mauri ist so bemitleidenswert und niedlich, dass man ihn einfach lieb haben MUSS. Das merkt nat├╝rlich auch der formwandelnde Drache, der eigentlich ein wandernder Gott ist. Wandernde G├Âtter sind auch das Thema dieser zweib├Ąndigen Sammlung von Kurzgeschichten.

Erscheinungsdatum: 1. Juni (Band 1), 7. September (Band 2)


“Spiel nicht mit meinem Herz”┬áund “Mehr als nur Freunde” von Yuo Yodogawa

Willkommen im Kapitel “nicht grad die beste Story, ich finds aber trotzdem irgendwie gut”. Yodogawas Storys sind nicht gerade die anspruchsvollsten, wie diejenigen von euch schon gemerkt haben werden, die “Friends & Lovers” (online besser bekannt als Fudanshi-kun no Honey Days, weil eben Fudanshi :P)┬áund “Catch my Heart” gelesen haben, allerdings sind die Charaktere trotzdem irgendwie niedlich, auch wenn alles immer eine zugegebenerma├čen erwartet versaute Wendung nimmt. Dazu mag ich auch die Charakterdesigns, die sind bei Yodogawa echt niedlich, die Haare sind immer so shiny und der Blush ├╝berm├Ą├čig 8D

Merkw├╝rdigerweise erscheint “Mehr als nur Freunde” vor “Spiel nicht mit meinem Herz”, obwohl es in Japan eigentlich umgekehrt war. “Spiel nicht mit meinem Herz” ist ├╝brigens ein Spin-Off von “Catch my Heart” und “Mehr als nur Freunde” enth├Ąlt auch noch ein Prequel-Kapitel zur Geschichte von Cover-Couple von “Catch my Heart”. Da h├Ątte also die urspr├╝ngliche Release-Reihenfolge von der Lesestimmung her mehr Sinn gemacht, aber seis drum, immerhin kriegen wir die B├Ąnde ├╝berhaupt ­čśŤ Wer also die Ausdauer hat, dem empfehle ich “Mehr als nur Freunde” erstmal liegen zu lassen, und dann in einem Rutsch direkt nach “Spiel nicht mit meinem Herz” zu lesen ­čśÇ

Erscheinungsdatum: 4. Mai (Mehr als nur Freunde), 1. Juli (Spiel nicht mit meinem Herz)


“It’s the Journey not the Destination”┬áBand 1 und Band 2 von Ogeretsu Tanaka

Echt h├╝bsches Coverdesign, allerdings fehlt in dem neuen Titel ein Komma ­čśŤ (Der alte Titel “Escape Journey” h├Ątts auch getan, wenns schon englisch sein muss, by the way)

Ich glaube zu Ogeretsus B├╝chern muss ich nichts mehr gro├č sagen? Die Frau geht ja ab wie Schmidts K├Ątzchen im Moment, und das absolut zurecht. Super Stil, herzzerrei├čend dramatische Storys und mit die hei├česten Szenen des Jahrzehnts. ├ťbrigens hat auf Youtube der gute Matsuo auf seinem japanischen Rezensionskanal ein Video zum zweiten Band┬áverfasst, das man sich, falls man gen├╝gend japanisch versteht, echt mal geben sollte. Darin┬ádankt er Ogeretsu Tanaka f├╝r die realistischen Geschichten in ihren B├╝chern und daf├╝r, dass sie┬áihn an seine eigene Situation als schwuler Mann in Japan erinnern, wie es wenige andere Boys Love-Geschichten schaffen und wie schwer und traurig es ist, quasi abgeschieden von der “normalen” Gesellschaft leben zu m├╝ssen und dabei quasi nur sich selbst und den Partner┬ázu haben. Wenn ihr Lust habt, schaut also mal auf seinem Kanal vorbei, lasst ein paar nette Worte da und schaut euch seine Videos an, in denen er regelm├Ą├čig neue Boys Love-Manga vorstellt ­čÖé (Und selbst wenn ihr kein Japanisch versteht, macht es Spa├č, ihm dabei zuzuh├Âren, wie er sich ├╝ber seine Lieblingswerke in Rage redet haha)

Erscheinungsdatum: 1. Juli (Band 1), 7. September (Band 2)

Und noch eine Ehrenrunde, weil ich nicht mitgekriegt hatte, wie der dieses Jahr neu aufgelegt wurde:


“Wild Rock” (Neuausgabe) von Kazusa Takashima

Ich liebe Liebe LIEBE diesen Manga! Das war einer der ersten, wenn nicht sogar DER erste Boys Love-Manga, den ich mir vor 10 Jahren von meinem hart ersparten Taschengeld geleistet habe. Bis auf das Urzeit-Setting eigentlich nichts wirklich besonderes oder anspruchsvolles, aber f├╝r die Nostalgiker, die im selben Jahr wie ich in die Szene eingetaucht sind, wird diese Nachricht hoffentlich auch ein willkommener Leckerbissen sein. Und welcher crossdressende Urzeit-Bishounen will sich nicht gerne von einem muskelbepackten und echt netten Enba das Leben retten lassen?

Nach einem jahrelangen Hiatus ist Takashima wohl wieder zur├╝ck mit Coverillustrationen zu verschiedenen Anthologien und Novels, also hoffe ich, dass sie auch bald Last Client fortsetzen und abschlie├čen kann :’3